Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Regionale Kompetenzteams

Zentrale Postadresse

06 81/3876-1000E-Mail

Weitere Kontaktwege

Kontaktformular Regionale Kompetenzteams

Kompetenzteam

Team Süd Team West Team Ost Team Nord

Online informieren und vernetzen

Unsere regionalen Kompetenzteams beraten Sie zu allen Fragen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, analysieren gemeinsam mit Ihnen die gesundheitliche Situation in Ihrem Unternehmen und entwickeln Maßnahmen, die perfekt zu Ihrem Unternehmen passen.

Erfahren Sie mehr über die Aufgaben und Unterstützungsmöglichkeiten und finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner in ihrer Region.

Unsere Projektleiter und Gesundheitsberater unterstützen Sie bei der Implementierung und Durchführung eines nachhaltigen betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM). Darüber hinaus planen wir mit Ihnen gemeinsam Maßnahmen der Gesundheitsförderung (BGF) und stehen Ihnen bei der Umsetzung zur Seite.

Unsere Kernkompetenzen liegen in den folgenden Aufgaben:

  • Implementierung von und Teilnahme an Arbeits- und Steuerungskreisen in Betrieben
  • Gestaltung und Begleitung von regionalen und betrieblichen Gesundheitstagen
  • Aufbau und Pflege eines regionalen Netzwerks mit Kooperationspartnern im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung
  • Beratung zur Umsetzung und Implementierung eines Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM)
  • Durchführung von bedarfsbezogenen Projekten in außerbetrieblichen Lebenswelten (bspw. Kitas und Schulen)
Foto Panagiotidis
Lazaros PanagiotidisProjektleiter Gesundheitsförderung01 70/8 57 61 94Email schreiben
Vita:
  • Master of Arts Sportwissenschaft (Universität Frankfurt)
  • Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)
  • Betrieblicher Gesundheitsmanager (BSA-Akademie)

„Der Mensch, der zu beschäftigt ist, sich um seine Gesundheit zu kümmern, ist wie ein Handwerker, der keine Zeit hat, sein Werkzeug zu pflegen.“ ist ein spanisches Sprichwort.

„Mein Ziel ist es, die betriebliche Gesundheitsförderung mit Freude und Engagement in den Unternehmen zu stärken und somit den Mitarbeitern mehr Lebensqualität zu vermitteln.“

Foto Huba
Stefanie HubaErnährungscoach BSA01 51/23 62 47 90Email schreiben
Vita:

Qualifikationen:

  • Bachelor of Science Ernährungswissenschaften (IUBH) i. Ausb.
  • Ernährungscoach (BSA)
  • Ernährungstrainerin B Lizenz (BSA)
  • Medizinische Fachangestellte

„Der Mensch ist, was er isst“  (Ludwig Feuerbach)

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist, neben einem aktiven Lebensstil und einer guten Work-Life-Balance, der Schlüssel zu einem gesunden und erfüllten Leben.

Foto Schuster
Ike SchusterProjektleiter Gesundheitsförderung01 70/9 18 95 72Email schreiben
Vita:
  • Diplom-Sportwissenschaftler
  • Betrieblicher Gesundheitsmanager (BSA-Akademie)
  • Moderator für betriebliche Gesundheits- und Mitarbeiterzirkel

„Gesundheit und Leistung stehen auf einer Seite der Medaille. Diesen Gedanken reifen zu sehen, schafft Freiräume für eine gesunde Entwicklung, die sich rechnet.“

Foto Clever
Axel CleverProjektleiter Gesundheitsförderung01 51/50 30 21 73Email schreiben
Vita:
  • Master of Arts Gesundheitsmanagement und Rehabilitation (Deutsche Sporthochschule Köln)
  • Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)
  • Betrieblicher Gesundheitsmanager (BSA)

„Durch einen Beitrag zu einer nachhaltigen und gesunden Leistungskultur unterstützen wir die Unternehmen der Region sich dauerhaft am Markt zu festigen. Mein Ziel ist es die Gesundheitskompetenz der Firmen als Organisationen aber auch die jedes einzelnen Mitarbeiters zu stärken.“

Foto Pakulat
Franziska PakulatDuale Studentin01 70/7 06 12 08Email schreiben
Vita:
  • Sozialversicherungsfachangestellte
  • Bachelor of Arts Betriebliches Gesundheitsmanagement (DHfPG) i. Ausb.
  • Kursleiterin für Wirbelsäulengymnastik
  • Rückenschullehrerin

„Kümmere dich um deinen Körper. Es ist der einzige Ort, den du zum Leben hast.“ (Jim Rohn) – Wir alle haben nur einen Körper zum Leben – er ist unser höchstes Gut, das wir schützen sollten. In meiner Tätigkeit als Gesundheitsberaterin möchte ich Menschen gezielt dabei unterstützen, Gesundheitskompetenz aufzubauen. Neben der Wissensvermittlung spielen vor allem alltagspraktische Tipps eine Rolle, um das erlernte Wissen direkt in den Alltag zu integrieren. In der heutigen Welt scheitert die Umsetzung von gesundheitsförderlichem Verhalten wie z.B. regelmäßige Bewegung sowie gesunder und ausgewogener Ernährung nicht an fehlendem theoretischem Wissen, sondern an der Umsetzbarkeit im Alltag. Neben der Verhaltensänderung eines jeden Einzelnen muss eine Umgebung geschaffen werden, in der das gesundheitsförderliche Verhalten auch umgesetzt werden kann. Hierbei berate und unterstütze ich Unternehmen sehr gerne bei der Implementierung von gesundheitsförderlichen Strukturen. Wir verbringen einen Großteil unserer Zeit im Betrieb, sodass hier Verhaltens- und Verhältnisprävention Hand in Hand gehen müssen, um den Erhalt der Arbeitsfähigkeit zu fördern und die Gesundheit der Mitarbeiter zu unterstützen – denn nur gesunde Mitarbeiter sind zufriedene Mitarbeiter.“

Foto Gläser
Heike GläserGesundheitsberaterin01 51/18 17 05 50Email schreiben
Vita:
  • Sozialversicherungsfachangestellte
  • Studium Bachelor of Arts Gesundheitsmanagement (DHfPG)

„In meiner Vergangenheit habe ich die Erfahrung machen müssen, dass Gesundheit nicht selbstverständlich ist. Wir müssen alle etwas dafür tun, um sie zu erhalten.  Darum ist es mir ein Anliegen, Menschen Spaß an einer bewussteren Lebensweise zu vermitteln.“

Foto Müller
Dirk MüllerProjektleiter Gesundheitsförderung01 70/79 21 39 5Email schreiben
Vita:
  • Diplom-Sportwissenschaftler (Universität des Saarlandes)
  • Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)
  • Betrieblicher Gesundheitsmanager (BSA-Akademie)

„Das Schöne an der Arbeit im betrieblichen Gesundheitsmanagement ist der ständige Kontakt zu den unterschiedlichsten Menschen. Jeder Tag ist anders, da man mit ganz vielen Individuen zu tun hat und man sich immer wieder neu auf die Bedürfnisse der Personen und die jeweiligen Situationen in den Firmen einstellen muss.“

Foto Fußinger
Nadine FußingerGesundheitsberaterin01 51/17 98 13 06Email schreiben
Vita:
  • Sozialversicherungsfachangestellte
  • Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (BSA- Akademie)

 „Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern.“ (Sebastian Kneipp)

Foto Adam
Alisa AdamGesundheitsberaterin06 81/38 76-1182Email schreiben
Vita:
  • Bachelor of Arts Gesundheitsmanagement (DHfPG)
  • Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)
  • Gesundheitscoach (BSA-Akademie)
  • Yoga-Trainerin (Akademie für Sport und Gesundheit)
  • Entspannungstrainerin (BSA-Akademie)

„Die Gesundheit zu erhalten ist sowohl die Aufgabe jedes Einzelnen, als auch ein Auftrag für diejenigen, die für die Gesundheit anderer Verantwortung mittragen. Gerade in Zeiten von Fachkräftemangel und gesellschaftlichem Wandel ist es entscheidend, Mitarbeitende dabei zu unterstützen, ihre Motivation und Arbeitsfähigkeit bis in den Ruhestand beizubehalten. Gemeinsam gestalten wir nachhaltig ein bedarfsgerechtes gesundheitsförderndes Umfeld, das allen im Unternehmen zugutekommt.“

Foto Wagner
Timo WagnerGesundheitsberater01 51/17 24 96 73Email schreiben
Vita:
  • Bachelor of Arts Fitnessökonomie (DHfPG)
  • Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)
  • Betrieblicher Gesundheitsmanager (BSA-Akademie)

Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.“ (Arthur Schopenhauers)

Foto Cimini
Marco CiminiGesundheitsberater01 51/40 78 38 19Email schreiben
Vita:
  • Bachelor of Arts Fitnessökonomie (DHfPG)
  • Master of Arts Prävention & Gesundheitsmanagement (DHfPG)
  • Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)

Es gibt nie nur einen perfekten Weg. Perfekt ist er dann, wenn er zu mir passt. Als ehemaliger Personaltrainer weiß ich wie unterschiedlich die Bedürfnisse, Wünsche und Erwartungen von Menschen sein können, aber auch wie wichtig es ist, die Persönlichkeit jedes einzelnen in die Beratung miteinfließen zu lassen. Diese Erkenntnisse lassen sich ebenso auf Unternehmen und deren Angestellten übertragen. Gemeinsam erarbeiten wir Lösungen, die individuell auf Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter konzipiert und abgestimmt wurden.“

Foto Tremmel
Marina TremmelGesundheitsberaterin01 51/72 61 15 41Email schreiben
Vita:
  • Sozialversicherungsfachangestellte
  • Ausbildereignungsprüfung (IHK)
  • Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)
  • Managerin für Betriebliches Gesundheitsmanagement (BSA-Akademie)
  • Ernährungscoach (BSA-Akademie)
  • Mentaltrainerin (BSA-Akademie)

„Gesundheit ist eine Lebenseinstellung: „Es kommt darauf an, den Körper mit der Seele und die Seele durch den Körper zu heilen.“ (Oscar Wilde)“

Foto Schmitt
Thea SchmittGesundheitsberaterin01 71/3 05 30 34Email schreiben
Vita:
  • Bachelor of Arts Gesundheitsmanagement (DHfPG)
  • Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)
  • Betrieblicher Gesundheitsmanager (BSA-Akademie)

„Jeder Einzeln,e, der durch meine Arbeit ein neues Gesundheitsbewusstsein entdeckt, ist für mich persönlich ein voller Erfolg.“

Foto Fretschen
Anne FretschenGesundheitsberaterin01 51/14 38 37 13Email schreiben
Vita:
  • Examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin
  • Kauffrau im Gesundheitswesen
  • Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)

„Jede Firma hat ihre eigene Philosophie und jeder ihrer Mitarbeiter seine eigene Persönlichkeit. Es macht mir Freude, immer wieder flexibel unter den verschiedenen Faktoren jedem einzelnen Anstöße zu einem gesünderen Weg geben zu können.“

Foto Bock
Thorben BockGesundheitsberater01 60/2 06 62 23Email schreiben
Vita:
  • Diplom-Sportwissenschaftler mit Schwerpunkt „Prävention und Rehabilitation“ (Deutsche Sporthochschule Köln)
  • Betrieblicher Gesundheitsmanager (IST-Institut/IHK)
  • Lizenz „Rückenschullehrer“ nach den Richtlinien des KddR
  • Zertifikat „Medizinische Trainingstherapie“
  • Zertifikat „Progressive Muskelrelaxation“
  • Betriebswirtschaft und Management (mibeg-Institut, Köln)

„Aristoteles sagte: Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen. – Vor dem Hintergrund von Globalisierung, Digitalisierung und demografischer Entwicklung muss sich jedes Unternehmen neuen Herausforderungen stellen. Ich unterstütze Sie dabei die Segel anders zu setzen. Sie bestimmen ganz individuell den Kurs und ich helfe Ihnen dabei alle betrieblichen Prozesse auf das Ziel der Erhaltung und Förderung der Gesundheit sowie des Wohlbefindens Ihrer Beschäftigten auszurichten. Gemeinsam etablieren wir so ein strukturiertes und nachhaltiges Betriebliches Gesundheitsmanagement in Ihrem Unternehmen und binden damit langfristig Ihre wichtigste Ressource – motivierte, leistungsfähige, kompetente und gesunde Mitarbeiter.“

Foto Klek
Jochen KlekGesundheitsberater01 51/23 57 62 30Email schreiben
Vita:
  • Master of Arts Sportwissenschaft (KIT Institut für Sport und Sportwissenschaft (IfSS))
  • Bachelor of Arts Sportwissenschaft, Nebenfach: Gesundheits- und Fitnessmanagement (KIT Institut für Sport und Sportwissenschaft (IfSS))
  • Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)
  • Betrieblicher Gesundheitsmanager (BSA-Akademie)

„Die Einführung eines BGM ist ein wichtiger Schritt für Unternehmen, um in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben. Die ersten Schritte sind dabei enorm wichtig und müssen sorgfältig geplant werden, damit ein Erfolg langfristig gesichert ist. In diesem Zusammenhang freue ich mich über das Vertrauen, dass uns Unternehmen entgegenbringen, um deren wichtigste Ressource zu stärken – die Mitarbeiter.“

Foto Napravnik
Stefan NapravnikGesundheitsberater01 75/2 94 43 75Email schreiben
Vita:
  • Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)
  • Betrieblicher Gesundheitsmanager (BSA-Akademie)

Der Mensch bewegt sich nicht weniger, weil er alt wird. Er wird alt, weil er sich weniger bewegt. Also beweg dich!“ (Gustav-Adolf-Schnur *1931, dt. Radrennfahrer)

Foto Bergmann
Bettina BergmannGesundheitsberaterin01 60/96 32 54 06Email schreiben
Vita:
  • Diplom Sportlehrerin mit Schwerpunkt „Prävention und Rehabilitation“ (Universität des Saarlandes)
  • Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)
  • Betriebliche Gesundheitsmanagerin (BSA-Akademie)

„An meiner Arbeit gefällt mir besonders, dass sie so vielschichtig und unterschiedlich ist. Die ganzheitliche Betrachtung des Menschen und der daraus resultierende Zusammenhang von Bewegung, Stressbewältigung und Ernährung interessieren mich sehr. Es macht mir sehr viel Spaß, mit Menschen zusammenzuarbeiten, sie individuell zu beraten und auf ihrem Weg zu begleiten.“

Foto Jung
Ricarda JungGesundheitsberaterin01 75/32 14 837Email schreiben
Vita:
  • Sport- & Fitnesskauffrau
  • Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)
  • Betriebliche Gesundheitsmanagerin (BSA-Akademie)

„Das Besondere an meiner Arbeit ist die Vielfalt an Möglichkeiten ein Unternehmen, eine Schule oder eine Kita bei Ihren Projekten zu begleiten und somit einen Anstoß zu einer bewussteren Lebens- oder Führungsweise zu geben.“

Foto dos Santos Leite
Daniela dos Santos LeiteGesundheitsberaterin01 51/20 59 21 41Email schreiben
Vita:
  • Bachelor of Science Wirtschaftspsychologie (IUBH) i. Ausb.
  • Bachelor of Arts Gesundheitsmanagement (DHfPG)
  • Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)

In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist.“ (Juvenal) – Diese Botschaft möchte ich vermitteln und die Erkenntnis fördern, dass jeder die Verantwortung für seine Gesundheit selbst trägt und steuert. Man sollte nicht erst handeln, wenn es bereits zu spät ist. Vorbeugen kann auch Spaß machen, vor allem dann, wenn dies von der Unternehmensleitung erkannt und unterstützt wird. Wer mit einem guten Gefühl zur Arbeit geht und sich sicher sein kann, dass der Arbeitgeber sich für die Gesundheit seiner Mitarbeiter interessiert, wird dieses Interesse auch mit persönlichem Engagement supporten.“

Foto Mauer
Pamela MauerGesundheitsberaterin01 51/62 42 67 70Email schreiben
Vita:
  • Diplom-Sportwissenschaftlerin mit Schwerpunkt „Prävention und Rehabilitation“ (Deutsche Sporthochschule Köln)
  • Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)
  • Betrieblicher Gesundheitsmanager (BSA-Akademie)
  • Nordic Walking Instructor
  • Kursleiterin „Progressive Muskelrelaxation“
  • Kursleiterin „Autogenes Training“
  • Lizenz „Rückenschullehrerin“ nach den Richtlinien des KddR

„Motivation und Gesundheit der Mitarbeiter sind das höchste Gut einer erfolgsorientierten Firmenphilosophie. Meine Herausforderung sehe ich darin, die Unternehmen zu unterstützen, ein langfristiges und systematisches BGM aufzubauen, damit die wichtigste Ressource – der Mensch – gestärkt wird.“

Foto Woll
Elias Jakob WollGesundheitsberater01 51/43 89 67 57Email schreiben
Vita:
  • Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement (BSA-Akademie)
  • Bachelor of Arts Gesundheitsmanagement (DHfPG)
  • Master of Science Wirtschaftspsychologie i. Ausb.
  • Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)

Alles was wir für uns selbst tun, tun wir auch für andere, und alles was wir für andere tun, tun wir auch für uns selbst.“ (Thich Nhat Hanh)  – dieses Motiv versuche ich stets in meine Arbeit mit zu integrieren.“

Foto Minch
Ina MinchGesundheitsberaterin01 60/1 00 92 89Email schreiben
Vita:
  • Bachelor of Arts Gesundheitsmanagement (DHfPG)
  • Betriebliche Gesundheitsmanagerin (BSA)
  • Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)
  • Systemischer Coach (ausgebildet nach den DGfC Richtlinien)
  • Präsentations- und Kommunikationscoach (BSA-Akademie)
  • Entspannungstrainerin (BSA-Akademie)
  • Rückentrainerin (BSA-Akademie)

In der ersten Hälfte unseres Lebens opfern wir unsere Gesundheit, um Geld zu erwerben, in der zweiten Hälfte opfern wir unser Geld, um die Gesundheit wieder zu erlangen. Und während dieser Zeit gehen Gesundheit und Leben von dannen. Diese Zeilen schrieb der französische Philosoph und Schriftsteller Voltaire vor ungefähr 300 Jahren. Solange uns keine körperlichen oder psychischen Probleme daran hindern, müssen wir arbeiten, um Geld zu verdienen um damit unsere Existenz zu sichern. Wollen wir unseren Lebensstill verbessern, müssen wir mehr Geld verdienen, heißt: meistens noch mehr arbeiten. Dass dies auch Auswirkungen auf die Gesundheit hat, ist vielen Menschen nicht bewusst. Ich versuche die Betriebe davon zu überzeugen, bereits früh mit der Gesundheitsprävention anzufangen, um spätere gesundheitliche Probleme bei den Mitarbeitern zu minimieren und damit zum betrieblichen Erfolg beizutragen.“

Foto Naske
Petra NaskeGesundheitsberaterin01 75/19 58 67 6Email schreiben
Vita:
  • Magister Artium Sportwissenschaft (Justus-Liebig-Universität Gießen)
  • staatlich geprüfte Kommunikationsfachwirtin nach Konferenz der Akademien (IHK)
  • Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)
  • Personaltrainerin
  • Trainerin für verschiedene Bewegungs- und Entspannungskurse
  • Trainerin für medizinisches Krafttraining an Geräten

„Ein guter persönlicher Umgang untereinander, ein Lächeln und Wertschätzung sind Tugenden, die in unserer heutigen Gesellschaft immer mehr an Wert gewinnen. Gesundheit beginnt beim Wohlfühlen an dem Ort wo ich bin. Teamzugehörigkeit, ein guter Umgangston untereinander und Freude an der Arbeit sind die besten Motivatoren. Wer gerne zur Arbeit geht ist weniger krank. Deshalb ist es mir in den letzten Jahren immer wichtiger geworden, eine gute Kommunikations- und Bildungskultur in den Unternehmen zu pflegen oder bei dessen Entwicklung und Implementierung zu unterstützen.“