Qualifizierung im BGM

BGM verstehen und selbst umsetzen

Die zweistufige Weiterbildung zum Betrieblichen Gesundheitsmanager richtet sich branchenübergreifend vor allem an Personen in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), welche innerhalb ihres Unternehmens zukünftig organisatorische Aufgaben im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) übernehmen und/oder ein BGM aufbauen bzw. nachhaltig weiterentwickeln möchten.

Die Durchführung der Qualifizierung erfolgt durch kombinierten Fernunterricht mit Präsenzphasen oder als reines Online-Angebot. Ein Einstieg ist mehrmals im Jahr möglich. Die Lehrgänge erfüllen von Umfang und Inhalt die Zulassungsvoraussetzungen für die Prüfungen der Ausbildungsstufen I + II des Bundesverbands Betriebliches Gesundheitsmanagement (BBGM e. V.).

Qualifizierung zur Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) – Stufe 1

Die Teilnehmer erwerben grundlegende Kenntnisse über Strukturen und Inhalte eines zielgerichteten Gesundheitsmanagements im Unternehmen. Anhand einer prozessorientierten Vorgehensweise werden sie qualifiziert, ein solches für ihr Unternehmen aufzubauen und nachhaltig zu etablieren.

Qualifizierung zum Betrieblichen Gesundheitsmanager (IHK) – Stufe 2

Die Teilnehmer lernen ein Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) strategisch zu planen und operativ umzusetzen, Gesundheitsanalysedaten zu bewerten sowie ein zielgerichtetes, strategisches Interventionskonzept zur Verbesserung der gesundheitlichen Situation im Unternehmen zu entwickeln. Die Qualifizierung in Stufe 2 baut auf den Inhalten der Qualifizierung zur Fachkraft BGM (IHK) auf.

Die aktuell geplanten Termine finden Sie in unserem Seminarprogramm.